Pflaumenstrudel mit Mandel-Zimt-Streuseln

Dieses uralte Rezept hat meine Frau aus einer BRIGITTE-Zeitschrift gerupft. Es ergibt einen sehr sehr leckeren Strudel. Eigentlich bin ich kein Freund von gebackenem Obst. Aber dieser Strudel bildet da eine Außnahme. Er ist knusprig, süß, nussig und zimitg. Perfekt für Herbst und Winter.

Zutaten:

  • 2 Rollen fertiger Blätterteig auf Backpapier
  • 500g Pflaumen
  • Für die Streusel:
    • 150g Mehl
    • 125g Zucker
    • 120g Butter
    • 100g gemahlene Mandeln (Haselnüsse tuen es auch)
    • 30g Mandeblättchen oder Mandelstifte
    • 1 Prise Salz
    • 1 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 60g Butter
  • 4-6 EL Pflaumenmus

Zubereitung

Den Backofen auf 200ºC vorheizen. Die Butter für die Streusel weich machen (entweder im Wasserbad, oder vorsichtig in der Microwelle). Alle Zutaten für die Streusel in eine Rührschüssel geben und mit Knethaken des Handrührgerätes vermischen.

Die Pflaumen waschen, halbieren und die Steine entfernen.

Den Blätterteig auf einem Küchenhandtuch oder Backpapier ausrollen. Mit der zerlassenen Butter dünn bestreichen. Dann mit dem Pflaumenmus bestreichen, dabei an den langen Kanten ca. 5cm zum Rand hin Platzlassen. Nun die Streuselmasse gleichmässig dünn auf dem Pflaumenmus verteilen (wieder zum Rand hin 5cm frei lassen). Anschließend die Pflaumenhälften auf den Streuseln gleichmässig verteilen.

Nun den Blätterteig vom Rand her mit dem Küchentuch zusammenrollen. Vorsichtig, damit dabei keine Löcher im Teig entstehen. Die beiden Blätterteigrollen mit der Teignaht nach unten auf ein Backblech mit Backpapier legen. Die Oberfläche noch einmal mit flüssiger Butter bestreichen und ab in den vorgeheizten Backofen.

Nach ca. 35 Minuten sollten die beiden Rollen schön braun und knusprig sein. Abkühlen lassen und genießen. Vanilleeis und Schlagsahne passen sehr gut hierzu.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *